Darth Vader und Biene Maya im Trommelfieber

Trommelklassen mischen am Schmutzigen Dunschdig Lilienhofschule auf

STAUFEN. Aufgeregte Geister rennen hinter Prinzessinnen her. Aus allen Ecken der Aula kriechen kleine Teufelchen und allerlei Getier: Wie immer am Schmutzigen Dunschdig sind an der Lilienhofschule die Leinen los. Da dürfen natürlich die Trommler nicht fehlen, ein von „Kultur-macht-stark!“ gefördertes Projekt der Jugendmusikschule in Kooperation mit der Lilienhofschule. Seit Jahren sind sie die Allerersten, die an Fasnet die Schule unsicher machen.

Schon haben sie sich mit ihren Instrumenten auf der Holztribüne niedergelassen – vor sich die versammelte Schulgemeinschaft. Auch Darth Vader schnappt sich eine Trommel und setzt sich neben Biene Maya. Auf den Afrikanischen Trommeln schlagen die Fünftklässler zunächst erfolglos gegen das aufgeregte Getöse und Durcheinander-Gerenne an.

Doch dann greift ihr Lehrer Shakir Ertek zu einem Geheimrezept. Die Gruppe hält ein und klopft nur mehr ganz leise weiter. Hände schaben über die Trommelfelle, Fingernägel kratzen, bis alles verstummt. Und dann legen sie mit ihren Trommelwirbeln los, die sie so oft geübt haben. Anschließend werden sie von den Sechstklässlern mit dem Samba-Instrumentarium abgelöst. Gespannt lauschen alle den Rhythmusabfolgen, wippen fröhlich im Takt und klatschen schließlich begeistert mit. Narri-Narro, die Fasnet ist eröffnet!

Friederike Zimmermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.