„Winter, Winter, Winter geh weg!“

„Kultur-macht-stark!“-Projekt der JMS jetzt auch an der Thaddäus-Rinderle-Schule

„Fürs erste klingt das ja schon mal sehr schön“, lobte Peter Graef die Kinder. Das war auch gut so, denn morgen – am Schmutzigen Donnerstag – sollten sie vor der ganzen Schule ihr Fastnachtslied aufführen. Peter Graef ist Lehrer an der Jugendmusikschule Südlicher Breisgau, wo er verschiedene Trommel- und Rhythmuskurse anbietet. Seit vergangenen Juni kommt er jeden Mittwoch an die Thaddäus-Rinderle-Schule, um zusammen mit der Lehrerin Petra Frank und allen Kindern mit Migrationshintergrund aus der ersten und zweiten Klasse zu singen, zu trommeln und zu tanzen.

Am nächsten Morgen war es soweit: Alle Schulkinder, Lehrerinnen und Lehrer haben sich in der Aula vor der Bühne versammelt, um unter anderem dieser ersten Aufführung der „Kultur-macht-stark!“-Kinder beizuwohnen. Mit einfach gesprochenen, rhythmischen Silben ging’s los, erst ganz leise und immer im Dreierrhythmus. Dann setzten die Rasseln ein, danach die Boomwhackers und zuletzt die Djembe-Trommeln, bis die Lautstärke einen ziemlichen Pegel erreichte.

Wie eine Beschwörungsformel murmelten die Kinder dazu erst einen leise gesprochenen Text, wurden mit zunehmendem Instrumentarium immer lauter – und schließlich schallte es durch die Aula: „Winter, Winter, Winter geh weg!“ Wenn es nun wirklich einen Winter gegeben hätte, so hätte sich der jetzt bestimmt verzogen, nachdem ihn so viele Kinder ausgebuht haben. Die Schulgemeinschaft jedenfalls stimmte mit Riesenbeifall ein.

(Text und Foto: Friederike Zimmermann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.