Musikalische Schmankerl zum Schuljahresabschluss

Schülerkonzert der Jugendmusikschule Südlicher Breisgau in Bad Krozingen

Die ersten waren gerade gegangen, denn es war bereits das zweite Schülerkonzert an diesem Abend – hatten sich doch so viele Schüler*innen zum Auftritt angemeldet, dass man diese Veranstaltung zweiteilen musste. Viele waren aber auch geblieben, um auch den anderen zuzuhören. Und das hat sich wahrlich gelohnt.
Die Hornklasse (Heiko Mazurek) machte den Anfang mit Sarah Hirt, die ein Allegro von Anton Diabelli sowie das Stück „Trumpet Tune“ von Jeremiah Clarke vortrug. Hannes Brüggemann und Cosimo Lautebach präsentierten zunächst zwei Duette von G. Rossini, bevor Letzterer (zu CD-Begleitung) noch das aus dem Harry-Potter-Film bekannte Stück „Leaving Hogwarts“ zum Besten gab.
Jan Bleile spielte auf dem Klavier drei Stücke von Aniko Drabon (Kl. Ulrike Fabian). Nach ihm betrat die Klarinetten-Klasse von Josef Helckle die Bühne: Anna Karlovich spielte ein lustiges Tanzlied. Anschließend glänzte Timo Schätzle mit „The Blessing Nigun“ von R. Mauz, das er demnächst auch beim Bronzenen Abzeichen vorstellen wird. Zur Klavierbegleitung von U. Fabian stellte schließlich Emely Timm noch zwei Stücke von G.B. Martini und Leopold Mozart vor.
Schließlich betrat Amelie Schowalter die Bühne; auf der Blockflöte beeindruckte sie mit einem Tango von Brian Bonsor (Kl. Ulrike Wehrmeister). Musikalisch fein nuanciert interpretierte Arik Abanto Axmann die Nocturne Es-Dur, op.9, Nr. 2 (Kl. Rolf Schwoerer-Böhning). Zum Konzertabschluss wird meist mit besonderes Schmankerl geboten, und so war es auch heute, als David Skusa auf der Klarinette mit einem jazzigen Song von James Rae sowie „The Entertainer“ von Scott Joplin das Publikum in die Ferien verabschiedete.

(Text und Fotos: Friederike Zimmermann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.