Richtig stark: Der Schulchor beim Sommerfest der Grundschule in Wittnau

Fotos: Friederike Zimmermann

Fotos: Friederike Zimmermann

Buntes Treiben mit gesanglicher Einlage

Wie es draußen wimmelte und wuselte – kaum denkbar, dieses bunte Treiben beim Sommerfest der Franz-Xaver-Klingler-Grundschule in Wittnau je zu unterbrechen. Doch als es plötzlich hieß „Alle reinkommen!“, richteten sich im Nu gespannt alle Blicke auf die Tür: Einige Stücke des Schulchors standen nun auf dem Programm, der sich seit wenigen Jahren im Rahmen des Bundesförderprogramms „Kultur-macht-stark!“ in Kooperation mit der Jugendmusikschule Südlicher Breisgau an der Wittnauer Grundschule etabliert hat.

Seitdem treten die Kinder regelmäßig bei den diversen Schulfeierlichkeiten auf; man konnte gespannt sein, was sie dieses Mal an lustigen Liedern vorbereitet hatten. Schon scharten sich erwartungsvoll erst die Chorkinder um ihre Leiterin Jona Stöfken und das Klavier und dann die Eltern um die jungen Sänger. Diese erhoben nach einer kurzen Einsingphase ihre Stimmen – und zwar immer ein Gedicht, jeweils verbunden mit einem Lied, beides auswendig wohlgemerkt. „Wenn die Mama morgens schreit: Aufstehn, Kinder, höchste Zeit!“… Es bedarf wohl nicht viel Phantasie sich vorzustellen, wieviel Spaß es den Kindern machte, angesichts ihrer Eltern den Spieß einmal herumzudrehen. Zumal von Aufstehen in den kommenden Ferienwochen erstmal keine Rede mehr sein dürfte… Zum Teil durchlebten die Kinder die Lieder gar körperlich, so sehr waren sie von ihrem Auftritt eingenommen. Und als Jona Stöfken schließlich am Elektroklavier die Orgelbegleitung programmierte, so war das für die Kinder das absolute Highlight – verlieh diese ihrer Vorstellung doch schließlich den angemessenen feierlichen Rahmen.

DSC_0591DSC_0601 (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.