Toller Rahmen, schöne Musik

 

   Einen schönen Einstieg in einen wunderbaren Herbstsonntag erlebten die Zuhörerinnen und Zuhörer bei der gelungenen Schülermatinée der Jugendmusikschule Südlicher Breisgau. Der Bürgersaal in Au bot den etwa 40 beteiligten Kindern und Jugendlichen und dem Publikum im gut gefüllten Bürgersaal einen tollen Rahmen bei bester Akustik.

Die Idee zu diesem Schülerkonzert hatte Ulli Obrecht, die Vorsitzende des Fördervereins Bürgerhaus Au, deren Initiative von Isabel Lehmann, der Bereichsleitung der Jugendmusikschule, und Jona Stöfken, der Leiterin des Kinder- und Jugendchores Au, gerne aufgegriffen wurde. Die beiden Musikerinnen hatten ein abwechslungsreiches Programm mit Musik vom Barock bis zum Popsong zusammengestellt.

Dabei wechselten sich Beiträge von Kindern, die erst seit kurzem ihr Instrument spielen, mit denen von Fortgeschrittenen ab. Erstaunlich mit welcher Konzentration und welchem Mut sich die Anfänger vors große Publikum stellten und zeigten, was sie bereits gelernt hatten. Fortgeschrittene Musikerinnen und Musiker musizierten souverän, egal, ob solistisch, mit Klavierbegleitung, mit zweiter Stimme begleitet vom Instrumentallehrer, vierhändig am Flügel oder im Blockflötentrio.

Eröffnet hatten die Matinée elf Klarinettistinnen mit dem Stück „Clari-Nuts“, am Schluss brillierte das Jugendchorensemble mit zwei Beiträgen. Erarbeitet wurden die Beiträge in den Klassen von Nicola Miorada, Klarinette, Insa Hülsebusch, Cello, Almut Ernst und Bernd Schäfer, Klavier, Martina Roth und Anja Thomann, Querflöte, Jona Stöfken, Gesang und Isabel Lehmann, Blockflöte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.